Gesäß

Eine wichtige Rolle bei Schmerzen in dieser Körperregion nimmt die gesamte Beckenmuskulatur ein. Sie ist die Schnittstelle, von der aus sowohl Rücken- als auch Gesäß- und Beinschmerzen ausgehen können. 

 

Zu den typischen Symptomen gehören belastungsabhängige Schmerzen, die vom unteren Rücken in Gesäß und Bein ausstrahlen. Es kommt zu in der Tiefe empfundenem, mit subjektivem Schwächegefühl einhergehendem Schmerz in der Gesäßregion und Beinschmerz, der seitlich bis zum Knie oder sogar bis in die Wade ausstrahlt. 

 

bild

 

Piriformissyndrom

Der Piriformismuskel ist eine Schlüsselstelle in der Schmerzsymptomatik von Gesäß- und ausstrahlenden Beinschmerzen. Der Ischiasnerv läuft direkt in Kontakt zu diesem Muskel, sodass bei Muskelverkürzungen Schmerzen wie bei einem Bandscheibenvorfall auftreten können. Die Behandlung beinhaltet detonisierende Maßnahmen im Rahmen einer osteopathischen und manualmedizinischen Behandlung. Dazu gehört auch eine Anleitung zur Selbstbehandlung mit Dehnungstechniken. Eine Akupunktur- und Triggerpunkttherapie kann den Muskel direkt behandeln und die Ausstrahlungen in der betroffenen Leitbahn lindern. Sollten die Beschwerden sehr hartnäckig sein, kann mittels ultraschallnavigierter Infiltration der Triggerpunkt des Muskels mit verschiedenen nebenwirkungsarmen Medikamenten angespritzt werden. 

Behandlungsformen:


Die Beschreibungen der Beschwerden dienen nur der allgemeinen Orientierung und Erstinformation. Für ein persönliches Gespräch und eine fachärztliche Beratung stehe ich Ihnen zu den Sprechzeiten nach Terminvereinbarung zur Verfügung. Vereinbaren Sie Ihren Termin einfach telefonisch unter 089–41352580 oder über per E-Mail über unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Montag
09:00 - 13:00 | 14:30 - 18:00

Dienstag
09:30 - 13:00 | 14:00 - 18:00

Mittwoch
09:00 - 14:00

Donnerstag
09:00 - 13:00 | 14:00 - 18:00

Freitag
09:00 - 13:00

Sowie telefonische Erreichbarkeit bereits von Montag - Freitag ab 08:00 Uhr.